Neuer CEO bei Infra-Com Swiss AG

Seit über drei Jahrzehnten sorgt Infra-Com dafür, dass Signale ankommen. Seit der Gründung im Jahr 1990 hat sich das Unternehmen in eine leistungsfähige, kompetente und qualitativ hochwertige Dienstleisterin für ICT-Infrastrukturen entwickelt.

Der Gründer und geschäftsführende Inhaber Roland Gut wird, nach mehr als 31 erfolgreichen Jahren, die Unternehmensleitung übergeben und künftig als aktiver Verwaltungsrat wirken. Die offizielle CEO-Einsetzung des Nachfolgers Christian Kohli wird am 1. September 2021 stattfinden. 

Christian Kohli, CEO

«Bei Infra-Com legen wir grossen Wert darauf, eigene Kräfte zu fördern. Seit der Firmengründung haben Headhunter einen schweren Stand. Lieber rekrutiert die Firma Nachwuchskräfte selber und überträgt ihnen schrittweise mehr Verantwortung. Damit will die Unternehmung auch gewährleisten, dass seine Kaderangestellten früh mit der Unternehmenskultur vertraut werden, die ausser der Verpflichtung auf langfristige Ziele auch ein starkes Bekenntnis zur Mitarbeiterförderung auf allen Stufen enthält. Bestehendes wird laufend hinterfragt. Wir fordern uns gegenseitig heraus und wollen mit einer fitten Firma die Zukunft mitgestalten. Ein neuer Chef kann die Entwicklung in einem Unternehmen mit frischem Blick analysieren und mit jungem Digital Mindset Wandlungsprozesse, Innovationspotentiale sowie die Thematiken rund um Future Work & Business stark vorantreiben.»

Roland Gut, Inhaber und VRP

CEO Christian Kohli

Mit welchen Gedanken und Strategien tritt Christian Kohli an die Spitze der Infra-Com?

«Als Bereichsleiter Netzentwicklung durfte ich in den vergangenen Jahren die Dienstleistungen, Produkte und Strategie mitgestalten und operative Schwerpunkte setzen», holt Familienmensch Kohli aus.
«Die absolute Kundenorientierung und Ausrichtung unserer Lösungen auf jene Bereiche, bei denen wir unseren Kunden wirklichen Mehrwert generieren können, waren mir immer schon besonders wichtig.» Dies bedinge auch in Zukunft, sich noch mehr zu fokussieren und weitere Kompetenzen aufzubauen oder diese mit erfolgreichen Partnerschaften zu erbringen. Auch im Bereich Innovation sieht der gebürtige Berner noch viele Möglichkeiten. «Wir sind seit jeher sehr nahe bei den Kunden – diese Verbundenheit wollen wir künftig auf unterschiedlichen Ebenen noch optimaler Nutzen, um unsere Kunden noch erfolgreicher zu machen»

Er verfüge über einen grossen Gestaltungsfreiraum, sagt der 38-jährige CEO denn bei Infra-Com sei der Generationenwechsel gleichzeitig von einer Erneuerung der Strategie begleitet. Und von der neuen Geschäftsleitungscrew werde explizit erwartet, dass sie federführend bei diesem Prozess mitwirke und gleichzeitig die operative Führung leitet. 

Unterstützt wird er dabei von zwei weiteren Geschäftsleitungsmitgliedern, welche die konsequente Vorwärtsstrategie mittragen.

 

Marco Schwarzentruber
Michael Huber

Aufgewachsen im Kanton Bern - ausgebildet bei der RUAG

Schon in den Jugendjahren wurde ihm bewusst, dass er keinen akademischen Weg einschlagen, sondern vielmehr praktisch arbeiten wollte, weshalb er die gymnasiale Schulbank gegen eine Elektroniker-Lehre bei der RUAG tauschte. Den Einstieg in die ICT-Welt fand er bei der Firma NRS Printing Solutions AG (heute Corvice AG) und später bei der Kilchenmann AG.
Nach vier Jahren als Projektleiter Telematik und einem Jahr als Leiter Services und Operations, wechselte Christian zum Kabelnetzbetreiber REGAS, wo er von 2012 bis 2018 als Geschäftsführer wirkte. In der bisherigen Laufbahn erarbeitete sich Christian hervorragende Kompetenzen in verschiedenen Funktionen, absolvierte über die Jahre diverse berufsbegleitende Ausbildungen in den Bereichen Unternehmensführung, Projektmanagement, Kommunikation, Telematik, Führung und Coaching.
Christian Kohli ist verheiratet, hat zwei Töchter und ist heute wohnhaft in Nottwil LU. Früher hat er den Handballsport ambitioniert und ehrgeizig betrieben, heute findet er seinen Ausgleich zum beruflichen Alltag in der Familie, beim Laufen, Wandern, im Garten oder bei anderen Aktivitäten in der Natur.

 

«Es ist schon speziell» sagt Roland Gut, «wenn man nach über 30 Jahren die Firmenleitung übergibt. Unternehmenserfolg hängt von den Menschen ab, die führen und geführt werden, die Ideen haben und Ideen realisieren, die für das gemeinsame Wohl der Firma kämpfen. Als Firmeninhaber werde ich darum dem Führungsteam weiterhin mit Rat und Tat zur Seite stehen. Zudem kann ich mich nun als Verwaltungsratspräsident stärker auf die strategischen Ziele der Firma konzentrieren. »

Frischer Wind in der ICT-Branche

Wir wären nicht Infra-Com, wenn wir uns nicht auch nach unserem 30. Jubiläumsjahr mit den aktuellsten Themen rund um den digitalen Fortschritt auseinandersetzen würden – wie z.B. mit der digitalen Konnektivität, dem Internet der Dinge, der digitalen Transformation und Cloud-basierten Systemen. Mit unseren gelebten Werten/Tugenden, Lösungen und mit unserem kompetenten Macherteam sind wir bestens für die Zukunft positioniert.

Bis zum Moment der offiziellen Einsetzung wird Roland Gut Ihre Ansprechperson bleiben und Ihnen für persönliche Gespräche oder Fragen jederzeit gerne zur Verfügung stehen. Ein Übergabeprozess ist initiiert und Christian Kohli wird bereits in laufende Prozesse integriert. So gewährleisten wir als Unternehmen eine reibungslose Übergabe.

Wir danken unserem neuen CEO für sein Mitwirken bei diesem Artikel und wünschen ihm viel Erfolg und Freude in seiner neuen Herausforderung.

 

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

30 Jahre I 120% Einsatz

Jetzt mehr erfahren.

Erfolgsgeschichten

Jetzt mehr erfahren.

Wir sagen Danke

Jetzt mehr erfahren.

Sie haben Fragen? Jederzeit gerne.

... und weiter geht`s. Connectivity für die digitale Zukunft.
Wir sind gerne für Sie da. Damit Signale immer ankommen!

Olympisch gut...
olympisch gut