The living heart project - Operation am offenen Herzen

The living heart project - Operationen am offenen Herzen ermöglichen Netzbetreibern auch in Zukunft überdurchschnittlich leistungsfähig zu agieren 

Technologie treibt Kundenwünsche und umgekehrt. Die Kundenanforderungen an Schnelligkeit und Verfügbarkeit steigen. Quickline baut darum auf die Vorteile von Cisco’s Neuentwicklungen. Die DOCSIS 3.0/3.1 CMTS-Migration bei allen Quickline-Partnern erfolgte bei laufendem Geschäftsbetrieb innerhalb Nachtarbeiten. Infra-Com kann trotz zahlreicher Herausforderungen den Migrations-Terminplan exakt einhalten. Für die rund 400`000 Abonnenten der Quickline verläuft die Migration völlig geräuschlos. Und: Systemerweiterungen, die früher grossen Vorlauf benötigten, sind heute in der dynamischen Infrastruktur (Cisco cBR-8 Evolved CCAP-Plattform zur Bereitstellung erweiterter Breitbanddienste) völlig problemlos, hochqualitativ und innerhalb weniger Tage möglich.

Fazit: Die Quickline-Partner erhalten eine neue, zentrale CMTS-Infrastruktur, die das expandierende Kabelnetz-Unternehmen flexibler macht. Die Transformation trägt entscheidend zur Ausweitung von Leistung und neuen Anwendungen bei und bietet zudem bedeutende operative Vorteile.

Solch anspruchsvolle Migrationen (Operationen) im Live-Betrieb werden mit Teams von Spezialisten durchgeführt. Gelebte Verantwortung gepaart mit Umsetzungsorientierung und Kompetenz sind unsere matchentscheidenden Kernkompetenzen. Sie waren auch bei diesem Projekt Garant für Kosteneffizienz, Risikominimierung sowie für Preis-, Termin- und Qualitäts-Verbindlichkeit. 

Simon Schürch (Olympiasieger Rio 2016) mit dem Sempachersee 8er, powered by Infra-Com

Grenzenlose Power und Teamspirit

Ein Highlight der besonderen Art. Simon Schürch (Europameister 2015/2016, Gesamtweltcupsieger 2015, Weltmeister 2015 und Olympiasieger 2016) vermittelt Infra-Com den Weg zum Olympiasieg inkl. einer Ruderlektion auf dem Sempachersee.

USA 2016 - Welcome Back

Roland Gut weiss, dass er sich 100%ig auf seine Mitarbeiter verlassen kann. Guten Gewissens übergab der Geschäftsführer und Inhaber von Infra-Com im Sommer 2016 das Steuer des Unternehmens seiner Belegschaft und reiste durch den Westen der USA. Als er nach 3 Monaten in sein Büro zurückkehrte, erwartete ihn eine riesige Überraschung. Mit diesem kleinen Reisebericht bedankt er sich bei seinen Mitarbeitern:

„Bereits sind die drei Sommermonate im Westen der USA wieder Geschichte. Mit einem prallvollen Rucksack an unvergesslichen und unbezahlbaren Impressionen, Erlebnissen, Lachen, Fun und Energie geht es nun hier wieder weiter. 
In speziell guter Erinnerung werden die vielen Biker-Meilen (zusammen mit einem Kollegen um die Welt, 42448 «Born to be wild»-Kilomenter) bleiben. Es war ganz einfach sensationell den Westen der USA mit den Harley-Streetglides zu rocken: den Wind in den Haaren, Highway-Sound in den Ohren, Sonne im Gesicht, Hitze unter den Füdlis, fantastische Landschaften, Gerüche, Kulinarisches und Kurven, Kurven, Kurven. Mit einer von Tag-zu-Tag-Planung je nach Wetter-, Lust und Laune jeden Moment auf`s Neue aufsaugen. 
Diese Zeit abseits von permanenter Erreichbarkeit war die Erfüllung eines Traumes. Ein Luxus der den besten Platz im Tequila (Don Julio)-verwöhnten und gut durchlüfteten Hirn erhalten hat und hoffentlich noch sehr lange nachwirken wird.
Einen ganz speziellen Dank gilt allen, die mir diesen 50er-Traum möglich gemacht haben, mir den Rücken frei gehalten, mich mit Freude und offenen Armen wieder empfangen und mir den Einstieg zurück ins Geschäftsleben mit einer Wahnsinns-Bürodekoration unübertrefflich gemacht haben.

Ganz verreckt, Awesome!!“

Roland Gut auf Reisen – USA 2016

Der Geschäftsführer Roland Gut reiste diesen Sommer während 3 Monaten - mit Motorhome und Harley - durch den Westen der USA und erfüllte sich damit einen Jugendtraum.

Infra-Com Action-Tag, Kidli 2016

Action, Geschicklichkeit und Fun, Fun, Fun --- betreut mit weltmeisterlicher Präzision. Dazu ein genussreicher Einblick in die hochqualitative Produktion von Tafelobst und die in die Welt der Kidli-Edelbrände.

Der Infra-Com Action-Tag im Zeitraffer

07. bis 09. Juni 2016

ANGA COM 2016

Die ANGA COM 2016 endet mit Rekordbilanz von 450 Ausstellern und 18.000 Teilnehmern aus 89 Ländern. Nächstes Jahr zieht die ANGA COM im Rahmen einer umfassenden Modernisierungsoffensive um: Sie wird vom 30. Mai bis 1. Juni 2017 in zwei neuen, großzügigen Hallen und in einem modernen Kongresszentrum auf dem Nordgelände der Koelnmesse stattfinden.

Für rund 80 gutgelaunte Teilnehmende war der "Schwiizeroobe 2016" die ideale Plattform für freundschaftliche, spannende und fröhliche Branchengespräche.